Fritz deutschlanD e.V. im radiox

Seit 1997 auf radiox ...

Die Fritz deutschlanD e.V. Sendung ...

ist jeden ersten Freitag eines Monats, von 21-23 Uhr auf radiox, Fm 91,8, Kabel 99,85 und über den Livestream zu hören. Wiederholt wird die Sendung jeden 4. Samstag eines Monats um 12h.

Der konzeptionelle Hintergrund der Fritz deutschlanD e.V. Sendung besteht darin, zu einem jährlich von uns vorgegebenen Thema, 10 Personen einzuladen die mit uns oder mit unserer Unterstützung eine Sendung planen und realisieren (Sendereihe 2017).

So entstehen Sendungen die verschiedene Perspektiven, Positionen und Rhythmen zu einem Thema zeigen.
Ziel ist es, experimentell motivierte Sendungen als auditive Installationen, unter Zuhilfenahme von Text, Gespräch (Interview), Vortrag, Audiocollage, Geschichten und Musik zu gestalten. Im Vordergrund der Sendungen steht das Wort (der Text), natürlich muss man hier schreiben, - wird das Wort zu Gehör gebracht.

Wichtig zu beachten ist:
Beim Fritz deutschlanD e.V. Sendeprofil liegt der Schwerpunkt im Wortbeitrag, der konzeptionell mit Musik bereichert werden kann.
Die Sendungen können als Hörspiel, akustische Installation, Interview, Diskussions- oder Gesprächsrunde, als Klangcollage und als buntes Potpourri gestaltet werden.

Der musikalische Bereich ist über die gema abgedeckt. Die Textbeiträge nicht, d.h. Fremdtexte (Roman, Gedicht, etc.) müssen über den Autor oder Verlag zur Veröffentlichung freigegeben werden!

radiox ist erfreulicherweise ein nichtkommerzieller, werbefreier Sender! Das wird penibel beachtet und bedeutet: keine Werbung! Mehr über radiox erfahren.

Die Redaktion:

= info[at]fritzdev.de, lela = heier[at]kunstheier.de, thilo, sima, rainer (sektion süd), petra.

Fritz deutschlanD e.V.
Westerbachstrasse 47 Haus 9
60489 Frankfurt am Main

Die Fritz deutschlanD e.V. Sendungen sind seit 1998 auf radioX zu hören - in unserem Archiv finden sich fast alle Sendungen. Auf  Kassetten, CD's, DVD's.

Seit 2001 gibt es die Titel und Tipp Veröffentlichungen in unserem Sendearchiv. (Da will ich hin)

Fritz d e.V. im radioX - Sendethema 2017 MALEFIZ

Sendethema 2017 - Malefiz

Gauner, Diebe, Hochstapler, Banditen, Scharlatane und andere üble Gestalten aus der Gegenwart und der Vergangenheit stehen 2017 im Mittelpunkt unseres Themas.
Gaunereien und Verbrechen stehen unmittelbar im Zusammenhang mit der historischen und gesellschaftspolitischen Gegebenheit zum Zeitpunkt ihrer Ausführung. Aus dieser Spannung definieren sich die inkonstanten Handlungsmuster an „Moral“. Was gestern noch verwerflich war, gilt heute vielleicht schon als Heldentat!

Wir wollen Geschichten über die schlimmsten „Finger“ und die abscheulichsten Ganoven, aus Wirtschaft, Politik, Kultur und aus vielen anderen denkbaren Bereichen vorstellen oder erst erfinden.
Die Wahl dessen was unter die oben genannten Begriffe fällt überlassen wir unseren Sendegästen - es geht nicht unbedingt um eine Definition im juristischen Sinn. Ob einzelne Personen ausgewählt werden, eine Branche, Regierungen oder Geflechte ist ebenfalls jedem überlassen. Unser Wunsch ist es möglichst vielfältige Eindrücke des Themas zu sammeln.

Anregungen
Die Drehscheibe des Verbrechens. Wer waren und wer sind die Gauner und Verbrecher, die auf der Welt verteilt ihr Unwesen trieben und treiben und gelegentlich auch diese kleine Stadt (Frankfurt am Main / Stuttgart am Neckar) heimsuchten und heute noch heimsuchen? Das Wesen und das Phänomen des Verbrechens. Nutzen und Funktion des Verbrechens. Sind Frauen die „besseren“ Verbrecher? Rechtsphilosophie und Kriminalsoziologie. Die Faszination des Verbrechens. Gibt es das perfekte Verbrechen? Welche Lieder singt man denn zum Thema? In fast jedem Bereich wird betrogen… übervorteilt. Eine Kettenreaktion? Das Streben nach Reichtum, Macht…? Reine Verzweiflung?
Oder bleibt es beim Galgenhumor ...

Die Redaktion: Abidi, Heier, Schmelz, Griesbaum, Pfeuffer.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Und so geht's:

Sendeformate
inszenierte Radio Lesung. Freiluft Konzepte. Radio Theater. Hörspiel. Diskussion. Themen Feature. Retrospektive. Erzählungen. Berichte. Interviews. Wortsession.

Die Fritz deutschlanD e.V. Redaktion bietet Tipps und Hilfe rund um die Sendevorbereitung. Die abendliche Sendetechnik wird von der Redaktion "gefahren".

Die Regeln sind denkbar einfach
Die Inhalte bewegen sich im Rahmen allgemeiner ethischer Bedingungen. Ohne Werbung (auch keine Eigenwerbung). Der Schwerpunkt der Sendungen besteht aus Textbeiträgen bzw. Sprache, die durch konzeptionelle Musikauswahl begleitet werden können, (die FritzD e.V. Sendungen sind Wortsendungen). Musik ist keine Rahmenbedingung, sondern lediglich eine Sendeauflockerung.

8 Wochen vor der Sendung melden wir uns, um den Termin bestätigen zu lassen, damit ist die "Sendung" verbindlich.
6 Wochen vor der Sendung soll ein Sendetitel und ein "Fünfzeiler" als Sendetipp per Mail an uns geschickt werden.

Fester Sende Bestandteil:
Zwei Stunden (genau 1: 53 Minuten) freie Sendezeit Einteilung im Rahmen der Fritz deutschlanD e.V. Sendung. Fritz d. e.V. Sendejingle (ca. 3 min.)

Gelegentlich soll auf den Redaktionsnamen und den Sendetitel hingewiesen werden. Bsp: Ihr hört die Fritz deutschlanD Sendung (Titel) Sowieso auf Radiox. Die Sendungen werden im Voraus auf der Webseite von radiox detailliert angekündigt.

Sendevorschau 2017

Dezember Wir tanzen gerne aus der Reihe. Die Fritz d. e.V. Redaktion
Januar Das weiße Loch - Malefiz mit Fredo + Charli
Februar Vitamin B, äh nee…. Fehler in der Berechnung. Kurzspiele mit Freddi und Franzi.
März Malefiz mit den Fritzis und Jutta Jubel
April Auf Teufel komm raus…,PP
Mai The dark side (of the moon). Interview mit Kai Guthke und Michael Jasch.
Juni Tatort Frankfurt. Sendung von Elisabeth Lücke.
Juli Spätzleconnections - Das moralisch unmoralisches Angebot - ein Hörspiel aus Stuttgart.
August Zum Teufel nochmal!//PP
September Ihr Beruf? - "Gangster" - Schmelz
Oktober Kein Goethe, kein Schiller dafür einen superharten Thriller. Abidi
November Der Plan, PST, PST mit Charli und Gästen.

Nach oben

Fritz D e.V. im radioX - Titel und Tipp's 2017

T+T 2017 • Sendereihe: Malefiz

NOVEMBER
Titel
: Der Plan, PST, PST mit Charli und Gästen.

Tipp: PST, PSTPST... Wie war der Plan noch gleich? Streifzüge zur Geschichte des Banditentums. Interview. Randbetrachtungen sozialer und lebensweltlicher Bedingungsgefüge. Profilangaben und Sound von ThiOllMan.

OKTOBER
Titel
: "Kein Goethe, kein Schiller dafür einen superharten Thriller".

Tipp: Ich möchte schlafen, doch die Mimi will lesen.
Ich möchte schlafen, doch die Mimi ist erst auf Seite 104, wo der Killer aus Manhattan Zyankalisuppe kocht, für den Richter, der ihn damals in Chicago eingelocht.
Ich muss alles miterleben, denn das Beste liest sie laut. Ich liege zitternd neben ihr und hab 'ne Gänsehaut... Eine Sendung rund um den Krimi.

SEPTEMBER
Titel: "Ihr Beruf?" - "Gangster".

Tipp: "Ihr Beruf?" - "Gangster". Kaum ein offizieller Fragebogen zu persönlichen Daten könnte wohl mit dieser Berufsbezeichnung ausgefüllt werden. Der vermeintliche Gangster würde sich sofort verraten. Andererseits gilt doch der Datenschutz - oder? In Weiterführung der diskutierten Frage, "wieviel Verbrechen brauchen wir eigentlich" in der Fritz deutschlanD Sendung vom 5. Mai 2017, beleuchten wir das Berufsbild des Gangsters: Berufsaussichten, Kleidung, Risikobewertungen...
Eine Sendung mit Filmzitaten, Stellenausschreibungen, Interviews und viel Musik.

AUGUST
Titel:
Zum Teufel nochmal! PP

Tipp: Und wieder sind wir dem Meister alles Bösen auf der Spur und wir betreiben exzessive Höllenkunde: Nachdem der Teufel im April zum Interview bei radio X leibhaftig sich nicht blicken ließ, fahren wir nun mutig ein ins Reich der ew'gen Qualen, wie sie uns Dante bildreich und poetisch in seiner als "göttlich" titulierten Commedia beschrieben. Denn wenn die Welt voll Teufel wär, die uns verschlingen wollten, wie ein gewisser Martin Luther mahnte, könnt' nach den heutigen Erkenntnissen auch jeder selbst an seinen eigenen Knochen nagen. Wir aber wollen Aug um Aug dem Bösen gegenübertreten und warnen: "Lasst, die ihr eingeht, alle Hoffnung fahren!"

JULI
Titel
: Das moralisch unmoralische Angebot - ein Hörspiel aus Stuttgart.

Tipp: Alle Verbrechen, korrupte Verbindungen zwischen Politik, Wirtschaft und Kriminalität beweisbar aufdecken. Wie hört sich das für euch an? Verlockend! Richtig. So ein Angebot erhält der in einer Lebenskrise befindliche Stuttgarter Simon Hägele von einem ominösen Fremden - doch so einfach wie es sich anhört, ist es leider nicht.
Die Entkoppelten haben einen kafkaesken, Tarantino oder Hieronymus Bosch artigen Alptraum im lynchen Stil mit realen Hintergründen erdacht und als Hörspiel vertont.
Eine Sendung von und mit den Entkoppelten (Ortwin, Patrick, Rainer, Thilo S.) aus Stuttgart.

JUNI
Titel
: "Tatort Frankfurt". Sendung von Elisabeth Lücke.

Tipp: Wie hat Hitchcock einmal gesagt:" Verbrechen mögen sich nicht lohnen, sie sind auch zu verurteilen - aber sie sind unterhaltsam".
Elisabeth Lücke zu Gast bei der Fritz Deutschland: Sie wird aus ihrem Buch "Tatort Frankfurt" ausgewählte Passagen in verschiedenen Formaten vorstellen. Hier ein kleiner Vorgeschmack: Wenngleich Frankfurt gelegentlich zu Unrecht zur "capitale criminale" gekürt wird, so haben sich hier doch Straftaten ereignet, die sich fest im kollektiven Bewusstsein verankert haben. Dazu gehört mit Sicherheit der Mord an der "Lebedame" Rosemarie Nitribitt, der bis heute unaufgeklärt ist. Anders im Fall der spektakulären Produkterpressung der Firma Thomy, bei dem einer Brieftaube eine nicht unwichtige Rolle zukam. Hier konnte der Täter seiner Strafe zugeführt werden, wie auch der Giftmörder Karl Hopf, der in die Kriminalgeschichte einging, da er für einen der ersten Indizienprozesse sorgte, in dem es Chemikern gelang, einen Mörder anhand von chemischen Analysen zu überführen.

Im Laufe der Sendung geht es um ganz unterschiedliche Delikte, Rechtsgeschichte und Richtstätten in Frankfurt.
Wie hat Hitchcock einmal gesagt: "Verbrechen mögen sich nicht lohnen, sie sind auch zu verurteilen - aber sie sind unterhaltsam".

MAI
Titel: The dark side (of the moon). Interview mit Kai Guthke und Michael Jasch.

Tipp: Der Frankfurter Strafverteiger Kai Guthke kommt in hochrangiger Begleitung des Juristen und Kriminologen  Dr. Michael Jasch zum Interview ins Studio bei Radio X. Sie führen uns auf die dunkle Seite unserer Welt: Die Welt der kleinen und größeren Gaunereien, der Justiz, des Strafvollzugs, der Prävention sowie manchen Absurditäten dieses Systems. Sie erzählen von Strukturen und Gedanken, die sonst nur in kleinsten Auszügen an die Öffentlichkeit dringen. Dabei kann man am Status Quo des Strafrechts ablesen wie Staaten und Systeme "denken" und welche Ziele sie letztlich verfolgen.

APRIL
Titel:
"Auf Teufel komm raus…".

Tipp: Diabolus wird radio x beehren, P. P. hat einen Pakt geschlossen. Verzichten leider müssen wir auf das Gespei der nimmersatten Luzi - die Satansbraut rührt in des Meisters Küche in den Kesseln mit all dem abgeranzten Seelenschaum des Homo sapiens. Pfui Teufel, wie sie stinkt, die üble Tunke, und mit viel Glück gelingt uns eine Live-Schaltung. Auf Twitter mahnt des Teufels Großmama, den Beelzebub als Eichhörnchen nicht an die Wand zu malen und unbedingt an diesem Abend den Getränkeautomaten aufzufüllen.

MÄRZ
Titel: "Malefiz mit den Fritzis und Jutta Jubel".

Tipp: (Anm. d. Red.: wenn Frau Jubel mit von der Partie ist, wird das verehrte Publikum gesiezt. Wundern Sie sich also nicht, warum wir vom kollegialen Du einen Schritt zurück machen… überhaupt… bei Frau Jubel am besten über gar nix wundern, auch nicht über das Sendeschema…). Sie gehören auch zu denen, die Brettspiele langweilig finden? Dann lassen Sie die März-Sendung lieber ausfallen, denn wir spielen Malefiz, und zwar live und in Farbe. Frau Jubel hat bereits angekündigt, sie wolle die Dame mit dem BH sein (Spielfarbe grün), oder der Räuber (rot). Ob sie mit zwei oder drei Fritzis spielen wird, und welche Farbe Fritzi bzw. Fritzi sein wollen (nie will jemand den alten Herren mit Bart; blau), ist noch offen. Geklärt ist bereits, dass es um Blockaden, Rauswürfe, Taktiken und Bündnisse gehen wird und natürlich um Verbrechen.

FEBRUAR
Titel: Malefiz. Vitamin B, äh nee?. Fehler in der Berechnung. Kurzspiele mit Freddi und Franzi.

Tipp: Brauchst du? Kenn da einen, der einen kennt, der weiß wo einer ist, der einen kennt. Mit Empfehlung von...
Du, das machen wir schon, da kenn ich einen in guter Position...

JANUAR
Titel: Malefiz - "Das weiße Loch", mit Fredo und Charli.

Tipp: "In der Grillische-Käfermärtine z'Herrenberg do scheft e' grandiger Socht, der ist dof zmalochet. Dean Socht weand m'r maloche! M'r brauche a' Rawine, Herrles in der Schambutter scheft n'Rawine. Heimdig! Schmußt der eine, der Sochter herrle's am Kleppert, der uns so grandig anlenzt, hat Farmaker! Des scheft schofel, wir maloche schiebis sonst zopft m' uns Krank. Se zaint den Baiser und malochet schiebis".

Nach oben